Tirolissimo 2017
Countdown
19
09

Design by Architecture - Vortrag von Mattias Frodlund / Snøhetta (NO)

Das norwegische Büro Snøhetta ist vor allem mit seiner Architektur weltbekannt geworden, es betreibt aber auch eine höchst erfolgreiche Grafik-und Brand-Designabteilung. Am 19. September ist Art Director Mattias Frodlund zu Gast im WEI SRAUMforum Innsbruck.

ical

Mattias Frodlund, strategischer Gestalter in der Branddesign Abteilung des norwegischen Architekturbüros Snøhetta, findet, dass vieles, das für einen Architekturentwurf gilt, auch auf das Grafikdesign angewendet werden kann – vor allem gilt für beide der Grundsatz eines starken Konzepts und die Offenheit für ein völlig freies Denken. Zwischen Grafik-, Produkt- und Industriedesign möchte Mattias Frodlund nicht unterscheiden – je nach Projekt tritt der eine oder andere Bereich in den Vordergrund. Bei allen Projekten steht für Snøhetta die Auseinandersetzung mit einer Problemstellung im Vordergrund, nicht das Design als solches. Zu den bekanntesten aktuellen Arbeiten zählen die Neugestaltung der Norwegischen Banknoten und die visuelle Identität für die Olympischen Spiele in Oslo 2022.

Talk mit Mattias Frodlund im WEI SRAUMforum

Dienstag, 19. September 2017 ab 20.00 Uhr.

Eintritt frei!

Detailinfos finden Sie hier:

20
09

Typowalk Arthur Zelger

Ein Typowalk auf den Spuren des legendären Tiroler Grafikdesigners. Am 20. September ab 17:30 Uhr.

ical

Ein außergewöhnlicher Stadtspaziergang mit Markus Weithas: Arthur Zelger hat als einer der wichtigsten Tiroler Grafikdesigner ab der Nachkriegszeit eine große Zahl an Geschäftsschildern und Firmenlogos gestaltet, die noch heute den Innsbrucker Stadtraum prägen. Darunter Putzenbacher, Frechinger oder Cafe Central und nicht zuletzt das bekannte Tirol-Logo. Der Typowalk im September ist seinen Schriften gewidmet.

Treffpunkt: WEI SRAUM.Designforum Tirol, Andreas-Hofer-Straße 27, 6020 Innsbruck 

Teilnahme kostenlos.

Für bessere Planbarkeit bitte um Anmeldung unter  infoweissraum.at

Foto: WEI SRAUM

26
09

Austellung: Logoland Tirol

Von 26.09. bis 02.11.2017 im WEI SRAUMforum: 60 „klassische“ und seit Jahrzehnten verwendeten Firmensignets und Produktmarken aus dem Bereich Handel und Gewerbe - ein Stück „grafischer Geschichte“ Tirols.

ical

Swarovski, Handle Speck und D’arbo, Fröschl, Dinkhauser und MPreis – Firmen- und Produktmarken Tiroler Unternehmen sind Teil unserer Alltagskultur. Wie ein Layer aus grafischen Zeichen legen sie sich als mentale Topografie über das Land und prägen seinen visuellen Ausdruck. Die Ausstellung im Innsbrucker WEI SRAUMforum zeigt 60 eindrucksvolle Beispiele aus der Grafikgeschichte Tirols. Die Ausstellung „Logoland Tirol – Vol. 1“ ist die erste einer geplanten Reihe, 2018 wird sich die zweite Ausgabe den für das Land überaus bedeutsamen touristischen Marken widmen.

Hier finden Sie Detailinfos zur Ausstellung und zur Eröffnung am 26. September 2017.

04
10

Workshop - Lightroom für NichtgrafikerInnen

04. Oktober 2017: Ein Workshop über die Grundlagen der „digitalen Dunkelkammer“ – Lightroom for everybody. Für ambitionierte Gelegenheitsgestalterinnen, Hobbyfotografen oder Architekten.

ical

Lightroom bietet so ziemlich alles, was man sich als FotografIn wünscht. Das recht einfache Programm besitzt alle grundlegenden Tools für die Bildbearbeitung und ist sehr logisch aufgebaut. Dieser Kurs zeigt wie man Farbkorrekturen mit RAW Dateien löst, durch Verläufe mehr Dynamik in seine Bilder bringt und mit dem Pinsel Korrekturen vornimmt. Das Angebot richtet sich an AnfängerInnen welche die Basics des Programms kennenlernen möchten.

Referent: Berufsfotograf Stefan Voitl. Alle Infos und Details zur Anmeldung unter www.weissraum.at

06
10

Workshop - Designerportfolio

06.Oktober 2017: Workshop über die Do’s und Dont’s beim Erstellen eines Portfolios im Bereich Grafik, Medien, Gestaltung. Mit Thomas Schrott.

ical

Die eigene Arbeit gut zu präsentieren heißt: ordnen, auswählen, fokussieren, informieren und Neugierde wecken. Sich damit einmal zu beschäftigen ist gut und sinnvoll – egal ob eine Jobbewerbung ansteht oder die Zusammenfassung der Studienarbeiten schon lange ausständig ist. Thomas Schrott erklärt: Welche Arbeiten wähle ich aus? Welcher dramaturgische Aufbau ist sinnvoll? Welchen Umfang hat mein Portfolio? Wie stelle ich die einzelnen Arbeiten dar? Wer bekommt mein Portfolio? Wie verschicke ich es am besten?

Hier geht´s zur Anmeldung.

11
10

Typowalk - Alt und Neu

11.Oktober 2017: Der zweite Innsbrucker Typowalk führt zu Schriften aus früheren Epochen, sowie zu ganz aktuellen, zeitgenössischen Projekten von Schriftgestaltung im öffentlichen Stadtraum.

ical

Die typografischen Stadtspaziergänge, geleitet von Markus Weithas, führen zu Orten die Innsbrucks Stadtbild typografisch prägen. Sie erkunden die Rolle von Stadtschriften verschiedener Epochen in ihrem kulturellen, politischen oder wirtschaftlichen Kontext, rufen die ausführenden Gestalter in Erinnerung und stellen Schrifttypen namentlich vor. Außerdem zeigen sie Beispiele zeitgeschichtlicher Aufarbeitungen von Schrift in der Stadt.