Das bringt 2020 für die Tiroler Kreativbranche

Kein Tirolissimo, aber dafür das Kreativland Tirol und weitere, zukunftsweisende Neuerungen. 2020 wird ein aufregendes Jahr für die Tiroler Kreativszene. Die wichtigsten Vorab-Infos auf einen Blick: 

Tirolissimo:
Dieses Jahr macht der Tiroler Landeswerbepreis eine Pause. Hintergrund: Alle anderen Landeswerbepreise und auch der Bundeswerbepreis Austriacus finden im 2-Jahres-Rhythmus statt, wir synchronisieren uns gewissermaßen. Dennoch wird es 2020 ein Event aus und für die Branche geben und zwar im Rahmen von „Kreativland Tirol“. 

 

Kreativland Tirol:
Mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Tirol, dem Land Tirol, der Standortagentur sowie Lebensraum 4.0 geht das „Kreativland Tirol“ bald offiziell an den Start. Mehr dazu bald hier und unter https://kreativland.tirol. Teil des Kreativlandes wird auch ein Kreativ-Kongress sein, der branchenübergreifend das Thema Kreativität in seiner wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung aufgreifen soll und künftig abwechselnd mit dem Tirolissimo alle zwei Jahre stattfinden wird. 

 

WDA:
Unter der Leitung von Dr. Anita Kern hat die Fachgruppe gemeinsam mit dem WIFI einen Evaluierungsprozess zur Werbedesign Akademie Tirol gestartet. Ziel ist es, Stärken, Schwächen und Optionen der Werbedesign Akademie aufzuzeigen, sowie Szenarien zu entwickeln, um die WDA wirkungsvoll zu positionieren. Die Evaluierung wird voraussichtlich April 2020 abgeschlossen sein. 

 

Pitch-Roadshow:
Das Thema Gratis-Präsentationen begleitet uns nun schon einige Zeit lang. Unser Plan für 2020 ist deshalb: Der Entwurf einer Roadshow, um bereits im Vorfeld bei diversen Institutionen, Unternehmen etc. proaktiv Werbung für eine ordentliche, wirkungsvolle Durchführung von Wettbewerben zu machen. Infos folgen. 

Foto: adobe.stock.com/hakinmhan