Neuer Tiroler Preis für Grafik und Design

19.09.2019: Ab 2020 wird in Tirol der neue "Arthur Zelger Preis" vergeben. Die Initiatoren möchten damit "eine Lücke schließen". 

Der Arthur Zelger-Preis für gute Gestaltung wird 2020 erstmals vergeben, um "herausragende Leistungen im Bereich Grafik und Design mit Tirol-Bezug zu würdigen". Initiiert von den Nachkommen des Grafikers, ausgelobt von der Tirol Werbung und organisiert von WEI SRAUM Designforum soll die neue Auszeichnung die  Bedeutung gestalterischer Arbeit für die gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung Tirols hervorheben. „Wir wollen Tirol noch stärker zu einem Land machen, in dem kreative Menschen gerne leben und arbeiten. Mit der Vergabe dieses Preises fördern wir NachwuchsdesignerInnen und binden sie an Tirol“, so Beate Palfrader, Landesrätin für Bildung und Kultur. Florian Phleps, Geschäftsführer der Tirol Werbung dazu: „Für unser Unternehmen haben kreative Leistungen eine große Bedeutung. Deshalb ist es uns ein Anliegen, die öffentliche Wertschätzung angewandter Gestaltung und anspruchsvoller kreativer Arbeit zu fördern.“ 

Der Preis

Eine international besetzte Jury honoriert im Zweijahresrhythmus Einzelpersonen oder Kollektive, die sich über längere Zeit durch ihre gestalterischen Arbeiten im Bereich Grafik und Design auszeichnen. Neben Grafik und Produktgestaltung werden dabei auch Leistungen an der Schnittstelle zur Fotografie, dem Modedesign oder dem Social Design berücksichtigt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird im gleichen Rhythmus das Arthur Zelger-Förderstipendium in derselben Höhe vergeben. Damit werden Abschlussarbeiten junger DesignerInnen unterstützt, sofern sie aus Tirol stammen oder ihre Arbeit in einem inhaltlichen Kontext zu Tirol steht. Die Vergabe des Preises erfolgt durch die Jury nach dem Kuratorenprinzip, das heißt die KandidatInnen werden von den Jurymitgliedern vorgeschlagen und in der Jurysitzung diskutiert. 

Die Jury setzt sich aus drei SachjurorInnen und drei FachjurorInnen zusammen und wird für eine Dauer von vier Jahren bestimmt. Die Sachjury besteht aus je einem Vertreter bzw. einer Vertreterin von der Tirol Werbung, dem Land Tirol und den Nachkommen Zelgers. Die Fachjury besteht aus anerkannten ExpertInnen aus dem Bereich Design und setzt sich aktuell aus Anita Kern (Designforscherin aus Wien), Katrin Androschin (Expertin für strategisches Design und Markenkommunikation in Berlin/Innsbruck) und Andreas Koop (Informationsdesigner aus dem Allgäu) zusammen. 

Zur Presseaussendung der Tirol Werbung mit weiterem Bild- und Audiomaterial: https://bit.ly/2kIbtsF (Stand 19.09.2019)

Foto: Tirol Werbung/Franz Oss