Gestaltungswettbewerb: Gedenkzeichen Innsbruck

Das Projekt mit dem Arbeitstitel »Gedenkzeichen Innsbruck« erinnert an die aus Innsbruck vertriebenen oder ermordeten Menschen zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft, deren letzter Wohnsitz zwischen März 1938 und Mai 1945 in der Stadt lag.

Für die Gestaltung dieser »Gedenkzeichen« sowie diverser kommunikativer Begleitmaßnahmen schreibt die Stadt Innsbruck einen zweistufigen Ideen- und Gestaltungswettbewerb aus. Er hat das Ziel, den für diesen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur in der Landeshauptstadt passenden Partner zur Umsetzung zu finden.

Hinweis: Im Rahmen der ersten Stufe des Wettbewerbs – dem »Call-for-Entries« – sind keine kreativen Leistungen zu erbringen. Die Entscheidung darüber, wer zu dem Gestaltungswettbewerb der zweiten Stufe eingeladen wird, erfolgt durch eine Vorjury auf Grundlage des Bewerbungs-Portfolios. Das Abschlagshonorar für die zum Gestaltungswettbewerb der Stufe 2 geladenen Teilnehmer beträgt je € 1.500,–.

Bewerbungsportfolios schicken Sie bitte ausschließlich per Mail und bis spätestens Donnerstag, 27.01.2022, 12 Uhr an: wettbewerbe@weissraum.at (Betreff: Wettbewerb »Gedenkzeichen Innsbruck«)

Tagesordnung der Ausschusssitzung am 13.12.21

Infos zur Ausschusssitzung der Fachgruppe: 

Termin:  13.12.2021, 16.00 Uhr
Ort: online via MS Teams

Tagesordnung: 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Kreativland Tirol
  5. Neugestaltung www.werbungtirol.at
  6. FÖ N Festival
  7. Funktionsentschädigungen
  8. Allfälliges