Die Zeichen stehen auf FÖ N - jetzt Tickets sichern

Die Zeichen stehen auf FÖ N und Tirols Kreativcommunity, Wirtschaft und Öffentlichkeit zeigt reges Interesse an Tirols erstem Kreativsummit. Der Ticketverkauf ist in vollem Gange. Unsere Empfehlung: Noch schnell Mitarbeitende, Kund:innen und Partner:innen einladen. Das geht ganz einfach über die FÖ N Website. Solltet ihr eine größere Anzahl an Tickets benötigen, ist das Team der Standortagentur gerne für euch da. 

SAVE THE DATE: FÖ N Kreativ-Summit am 09.09.2022

Ein Tag ganz im Zeichen des kreativen Denkens soll es werden, ein Zeichen gegen die geistige Schwerkraft und für frischen Wind in der heimischen Kreativszene: Der Kreativ-Summit Fö N geht am 09. September 2022 im Innsbrucker Haus der Musik über die Bühne. Mit hochkarätigen Speaker:innen und ihren facettenreichen Ansätzen für kreative Perspektiven soll Fö N als Impuls und Triebfeder für heimische  Kreativschaffende neue Akzente setzen. Fö N ist ein Gemeinschaftsprojekt der Standortagentur Tirol und der Wirtschaftskammer Tirol, Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation. Das Programm ist bereits online, Tickets werden in Kürze verfügbar sein. 

55 € - Tickets für Fachgruppenmitglieder

Der Vorverkauf für den Fö N Kreativsummit ist gestartet. Fachgruppenmitglieder können sich Tickets zum Vorteilspreis sichern. 

Für nur 55 Euro seid ihr dabei. Den Vorteilscode findet ihr im Fachgruppenmail, das wir am 11. Juli verschickt haben. 

 

"Mutiger" Gründungsevent für die Innsbruck Marketing Society

Den Mutigen gehört die Welt. Nicht umsonst wählten die Initiatoren für den Kick-off der neu gegründeten Innsbruck Marketing Society das Motto "Mut". Am 24. Juni kamen in Wattens Studierende, Absolvent*innen, Unternehmer*innen, Praktiker*innen und Institutsmitglieder zusammen, um den Vorträgen hochkarätiger Speaker:innen zu lauschen und die Gründung der "IMS" zu feiern. 

Die  Innsbruck Marketing Society (IMS) wurde am Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus (Team Marketing, Branding & Retailing) an der Universität Innsbruck im Frühjahr 2022 gegründet und hat sich das Ziel gesetzt, Forschung, Lehre und Praxis rund ums Marketing besser zu vernetzen und Synergien optimal zu nutzen. Wer Teil der IMS werden möchte, kann sich hier informieren, eine Mitgliedschaft ist übrigens auch "unstudierten" Marketingmenschen möglich. 

 

Foto: IMS/Matthias Pock

 

Staatspreis Marketing für ACC und Lindner Traktoren

Grund zur Freude bei der ACC Agentur für Creative Communication: Die Innsbrucker Kreativen konnten sich beim österreichischen Staatspreis Marketing den "Sonderpreis Livemarketing" sichern. Ihre Livemarketing-Aktionen für den Unterländer Traktorenhersteller Lindner überzeugten die Jury des jährlich seit 1999 vergebenen Staatspreises: 

"Die Digitalisierung von Messekonzepten und die Emotionalisierung der Zielgruppe durch gamifizierte Livemarketing-Erlebnisse werden zu Leuchtturmprojekten, wenn trotz Distanz der Kontakt zur Zielgruppe aufrecht bleibt. Ein mutiges Konzept, das Tradition neu denkt, ohne dabei auf die dahinterliegenden Bedürfnisse seiner Kunden zu vergessen. Das Markenerlebnis wurde mit Spaß und Spannung digitalisiert, das "face-to-face"-Konzept und das emotionale Marken-Erlebnis wurden in ein Live-Gefühl verwandelt und hochgehalten", so die Begründung der Jury unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Thomas Foscht. 

"Wenn sich die geplante Vertriebsstrategie über Nacht quasi in Luft auflöst, sind innovative wie unkonventionelle Ideen gefragt“, erklärt Alexander Dresen, Geschäftsführer von ACC, der gemeinsam mit seinem Team den Kunden Lindner Traktoren bereits seit drei Jahrzehnten betreut. Die ACC verlagerte die üblichen Werksausstellungen und Testfahrten in den digitalen Raum. Der Plan ging auf: 35.000 begeisterte Besucher:innen waren bei der ersten virtuellen Werksausstellung von Lindner dabei. 

Am 20. Juni 2022 holten sich das Team von ACC und Lindner ihre Trophäe im Rahmen der Staatspreis-Gala im Belvedere 21 ab. Der Staatspreis Marketing wird vom Bundesministerium Digitalisierung und Standort vergeben. 

Weitere Infos zum Siegerprojekt hier. 

 

Foto: Jürgen Bauer (Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation), Hubertus Winkler (ACC), David Lindner, Christina Gwercher (Lindner),  Alexander Dresen (ACC) und Erik Kastner (Opus Marketing GmbH) - bei der Preisverleihung am Montag, 20. Juni 2022 in Wien | (c) Bill Lorenz

 

Austrian Event Award für den Tirolissimo 2021

Der Tiroler Landespreis für Werbung hat nun selbst einen Award abgeräumt. Um präziser zu sein: Die beauftragten Agenturen "die wilden kaiser" und "brandmood" konnten die Jury mit ihrem Konzept "Macht Ideen mächtig" des Tirolissimo 2021 überzeugen und den Austrian Event Award in der Kategorie "Sonderpreis Shows und Preisverleihungen" nach Tirol holen. 

„Der Tirolissimo-Wettbewerb wurde auf originelle Weise neu erfunden. Pandemiebedingt mussten sie Neues wagen – das ist ihnen mit einer innovativen Online-Gala definitiv gelungen. Die kontroverse Durchführung der Online-Verleihung hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und punktet auf voller Länge“, so die Begründung der Jury. 

Der Austrian Event Award wird seit 1996 vergeben und holt die besten österreichischen Events, die dahinterstehenden Agenturen sowie deren visionäre Kund*innen medial vor den Vorhang. Heuer fand die Verleihung in Linz statt. 

 

Foto: Günther Eder, GF die wilden kaiser und Rene Melik, GF Brandmood freuen sich über den Austria Event Award 2021.

 

 

 

Werbeklimaindex: Verhalten, aber zuversichtlich

Die jüngste WIFO-Branchen-Erhebung zeigt: Die Pandemie und der Krieg in der Ukraine dämpfen die Konjunktur. Trotzdem zeigt sich die österreichische Werbebranche zuversichtlich. Die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage: 

  • Der Wifo-Werbeklimaindex liegt aktuell bei +16 Punkten
  • Der Index für die Geschäftslage der letzten drei Monate ist weiter gesunken
  • Auch die unternehmerischen Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage sind verhalten
  • Ein Fünftel der Unternehmen meldet "unzureichende Nachfrage" als Hauptbehinderungsrund der Geschäftstätigkeit
  • Die Einschätzungen zur künftigen Geschäftslage und der Nachfrageentwicklung bleiben aber zuversichtlich
  • In Bezug auf die Beschäftigungsentwicklung bleibt die Werbebranche ebenfalls optimistisch

Hintergrundinfo und mehr findet ihr auf der WKÖ-Website. 

Kreativität zwischen Himmel und Alltag

Wo lässt sie sich eigentlich finden, die Kreativität? Und hat Tirols Kreativwirtschaft tatsächlich ein Nachwuchsproblem? Kurt Höretzeder und Thomas Schrott standen der Redaktion der Tiroler Wirtschaft im Unternehmensportrait Rede und Antwort. Zu finden auf Seite 24 der aktuellen E-Paper Ausgabe.  

Foto: Screenshot E-Paper Tiroler Wirtschaft