WK-Wahl – die Ergebnisse der Fachgruppe

Ihr habt gewählt. Hier lest ihr die Ergebnisse der Wirtschaftskammerwahl 2020 für die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Tirol.

Am 4. und 5. März 2020 fanden die Wirtschaftskammerwahlen statt. Tirolweit marschierten 23.093 UnternehmerInnen zur Wahlurne, um ihre Interessensvertretung für die nächsten 5 Jahre zu bestimmen.

Details zur Wahl in der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation: 

Wahlrechte: 2146

Wahlbeteiligung: 34,81 %

Abgegebene Stimmen: 747

Gültige Stimmen: 706

zu vergebene Mandate: 14

 

Wie die Tiroler Werberinnen und Werber gewählt haben, seht ihr hier:

Dein Tiroler Wirtschaftsbund - Präsident Christoph Walser und Thomas Jank
Gültige Stimmen: 428
Mandate: 9       

Grüne Wirtschaft (GW)
Gültige Stimmen: 134
Mandate: 3       

NEOS - unternehmerisches Tirol (UNOS)
Gültige Stimmen: 99
Mandate: 2       

Freiheitliche Wirtschaft – FW und Unabhängige
Gültige Stimmen: 27 
Mandate:0

SWV Wirtschaftsverband Tirol – Team Michael Kirchmair
Gültige Stimmen: 18
Mandate: 0       

Weitere Infos zur Wahl auf der Website der WK Tirol. 

Wir verlosen 3 gratis-Plätze für die Coworking-Woche am Achensee

Die Fachgruppe schickt drei kreative Einzelkämpfer zur EPU-Power Injection am Mesnerhof-C von 17.-24. Mai 2020. Top-Vorträge inklusive!

In den eigenen vier Wänden vor sich hin zu werkeln ist schön. Am Mesnerhof-C in Steinberg am Rofan kreativ zu sein, ist aber viel schöner. Deshalb verlost die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation 3 exklusive Plätze beim Coworking Event „CoWorkation am Mesnerhof“. Dieses findet von 17. bis 24. Mai 2020 statt. Unterkunft, Workshops, Vorträge und Verpflegung im Wert von 770,- Euro inklusive.  

Bis 15. März bewerben und gewinnen

Du möchtest mit dabei sein? Dann schreib uns bis 15. März 2020, 12.00 Uhr eine E-Mail an  raphael.hoelblingwktirol.atoder hinterlasse uns einen Kommentar unter unserem Facebookposting. Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ermittelt und von uns verständigt. 

Coworkation am schönsten Ende der Welt

Im wunderschönen Steinberg in Tirol kannst du von 17. - 24. Mai gemeinsam mit anderen Kreativen in einem temporären Coworking Space wohnen und arbeiten. Erstklassige Speaker geben frischen Input, das einmalige Interieur des 400 Jahre alten Hofes schafft Raum für neue Ideen. Immer im Blick: Das atemberaubend schöne Bergpanorama der Achenseeregion. Alle Infos zum CoWorkation Projekt findest du hier: https://www.workplaceswap.com

Detaillierte Teilnahmebedingungen hier. 

Foto: Werner Neuerurer

Cluster kreativ.land.tirol gegründet

24.02.20: Bessere Vernetzung. Stärkere Förderung. Mehr Wertschätzung. Das will kreativ.land.tirol für die heimische Kreativwirtschaft leisten. 

Wer besser werden will, muss sich ständig weiterentwickeln. Das gilt auch und ganz besonders in und für die Kreativbranche. Gemeinsam mit der Standortagentur Tirol, dem Land Tirol, der Lebensraum Tirol Holding und dem WEIS RAUM hat die Fachgruppe Werbung der WK Tirol den „Cluster kreativ.land.tirol.“ gegründet. Dessen Ziel ist es, den Standort Tirol zu stärken, die Sichtbarkeit der Branche zu erhöhen und die Vernetzung zu fördern. Dies soll mit Hilfe von gezielten Impulsen, Veranstaltungen und Projekten realisiert werden. 

Fachgruppenobmann Tom Jank: „Der Cluster kreativ.land.tirol soll die Umsetzung von Projekten und Maßnahmen strategisch und operativ steuern und die Zusammenarbeit zwischen der Kreativwirtschaft und der klassischen Wirtschaft auf eine neue Basis stellen. Mit Tiroler Bildungsanbietern werden wir bestehende Bildungsangebote weiterentwickeln. Langfristig wollen wir die Tiroler Kreativwirtschaft auch auf internationaler Ebene verankern und überregionales Wachstum ankurbeln“. 

Mehr Infos dazu finden Sie in der aktuellen Presseaussendung der Standortagentur Tirol. 

Foto: Standortagentur Tirol. Im Bild: Marcus Hofer (GF Standortagentur Tirol), Thomas Jank (Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der WK Tirol), Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Kurt Höretzeder (Wei sraum)

KREATIVLAND TIROL sucht PROGRAMM-MANAGER*IN

KREATIVLAND TIROL sucht PROGRAMM-MANAGER*IN
Bewerbungen noch bis 15.01.2020 möglich! 
Das neue Jahr beginnt für die Kreativbranche Tirol mit einer großen Aufgabe - dem Start von KREATIVLAND.TIROL »kreativ.land.tirol ⁄⁄ 2025« setzt sich zum Ziel, konkrete Strategien und wirkungsvolle Maßnahmen für die nachhaltige Stärkung der Kreativwirtschaft Tirols in den Jahren 2020–2025 zu entwickeln und zu verwirklichen. Hinter der Initiative »kreativ.land.tirol ⁄⁄ 2025« stehen Personen, Unternehmen und Institutionen, die sich für eine starke Kreativwirtschaft in Tirol engagieren. Sie wurde 2017 ins Leben gerufen – nicht als Verein, sondern als freie, unabhängige Interessensgemeinschaft.

Für diese Initiative suchen wir einen leitenden Progamm-Manger*In

Ihre Aufgaben:

Professionelles Projektmanagement mit allen Stakeholdern von Kreativ.Land.Tirol (Kooperationsprogramm gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Tirol, der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation sowie dem Land Tirol)

Ausarbeitung eines Arbeitsprogrammes zur Entwicklung der Tiroler Kreativwirtschaft für die Jahre 2020-2022

Umsetzung von Leit-Projekten zur Stärkung der Tiroler Kreativwirtschaft

Organisation von Netzwerkveranstaltungen

Organisation von Coachings- und Ausbildungsinitiativen

Organisatorische Entwicklung der Initiative "Kreativ.Land.Tirol" (Akquise weiterer Partner; Verbreiterung der Finanzierungsbasis)

Ihre Qualifikation:

Mehrjährige Berufserfahrung in der Kreativwirtschaft erwünscht

Zeitliche Flexibilität und starkes Engagement zur Weiterentwicklung von "Kreativland Tirol"

Erfahrung im Bereich Projektmanagement und Veranstaltungsorganisation

Betriebswirtschaftliche Ausbildung von Vorteil (HAK, Studium oder mehrjährige praktische Erfahrung)

Freude im Team zu arbeiten

Hohe Kommunikations- und Vernetzungsfähigkeit

Wenn Ihr Herz für den Standort Tirol und den Erfolg der Kreativwirtschaft Tirols schlägt, freuen wir uns noch bis 15. Jänner 2020 auf Ihre Bewerbung. Das Mindestmonatsbruttogehalt für diese Position beträgt ab Euro 3.068,-. Das tatsächliche Gehalt orientiert sich an der individuellen Qualifikation und Erfahrung.  Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch die Standortagentur Tirol, die Wirtschaftskammer Tirol sowie die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation.

Bewerbungen richten Sie bitte an: https://jobs.standort-tirol.at/page.cfm?vpath=start
Siehe auch: www.kreativland.tirol

Das bringt 2020 für die Tiroler Kreativbranche

Kein Tirolissimo, aber dafür das Kreativland Tirol und weitere, zukunftsweisende Neuerungen. 2020 wird ein aufregendes Jahr für die Tiroler Kreativszene. Die wichtigsten Vorab-Infos auf einen Blick: 

Tirolissimo:
Dieses Jahr macht der Tiroler Landeswerbepreis eine Pause. Hintergrund: Alle anderen Landeswerbepreise und auch der Bundeswerbepreis Austriacus finden im 2-Jahres-Rhythmus statt, wir synchronisieren uns gewissermaßen. Dennoch wird es 2020 ein Event aus und für die Branche geben und zwar im Rahmen von „Kreativland Tirol“. 

 

Kreativland Tirol:
Mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Tirol, dem Land Tirol, der Standortagentur sowie Lebensraum 4.0 geht das „Kreativland Tirol“ bald offiziell an den Start. Mehr dazu bald hier und unter https://kreativland.tirol. Teil des Kreativlandes wird auch ein Kreativ-Kongress sein, der branchenübergreifend das Thema Kreativität in seiner wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung aufgreifen soll und künftig abwechselnd mit dem Tirolissimo alle zwei Jahre stattfinden wird. 

 

WDA:
Unter der Leitung von Dr. Anita Kern hat die Fachgruppe gemeinsam mit dem WIFI einen Evaluierungsprozess zur Werbedesign Akademie Tirol gestartet. Ziel ist es, Stärken, Schwächen und Optionen der Werbedesign Akademie aufzuzeigen, sowie Szenarien zu entwickeln, um die WDA wirkungsvoll zu positionieren. Die Evaluierung wird voraussichtlich April 2020 abgeschlossen sein. 

 

Pitch-Roadshow:
Das Thema Gratis-Präsentationen begleitet uns nun schon einige Zeit lang. Unser Plan für 2020 ist deshalb: Der Entwurf einer Roadshow, um bereits im Vorfeld bei diversen Institutionen, Unternehmen etc. proaktiv Werbung für eine ordentliche, wirkungsvolle Durchführung von Wettbewerben zu machen. Infos folgen. 

Foto: adobe.stock.com/hakinmhan

Fünffacher Erfolg für Tirol beim Österreichischen Bundeswerbepreis 2019

Zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze für Tiroler Agenturen beim Austriacus 2019. 

Tirols Agenturen stellen beim 2. Österreichischen Bundeswerbepreis am 21. November 2019 erneut ihr großes kreatives Potential unter Beweis. Gleich fünf Trophäen gehen nach Tirol: 

Grafik Design:

Silber für Bureau Rabensteiner//Hotel Arlberg Lech
Bronze für florianmatthias//Antonia//Universität Innsbruck

Kampagne:

Gold für Tom Jank//Mein YAPADU//TVB St. Johann

Print:

Silber für MutCreative//Endlich alt genug!//Landesrettungsverein Weißes Kreuz Onlus

Public Relations:

Gold für vonwildheim //Warum liegt hier Heu?//ALMUT

Alle Preisträger finden Sie hier: https://bit.ly/35mOiFM

FAQ - DSGVO und Soziale Netzwerke

Wie kann ich Social Media-Plattformen, Messenger-Dienste und Cloud-Services DSGVO-konform nutzen? Die Fachgruppe Werbung der Wirtschaftskammer Österreich hat auf ihrer Webseite wertvolle Praxistipps in Form von FAQ zusammengestellt: https://bit.ly/2sjckTW

Fotonachweis: adobe.stock.com/Vastram

 

Austriacus 2019: Fünf Auszeichnungen für Tirol

Die Schlacht um den zweiten Bundeswerbepreis „Austriacus“ ist geschlagen. Am 21. November wurden in Wien die Trophäen vergeben. Tirol stellte bereits bei der Shortlist seine kreative Stärke unter Beweis. Mit 13 Nominierungen erreichte das Land im Gebirg´ Platz drei im Bundesländervergleich. Diese Reihung blieb auch bei den Awards. Tirol darf sich über 2 mal Gold, 2 Mal Silber und 1 Mal Bronze freuen. Das sind die Gewinner: 

Grafik Design: 

Silber für Bureau Rabensteiner// Hotel Arlberg Lech

Bronze für florianmatthias//Antonia//Universität Innsbruck

Kampagne: 

Gold für Tom Jank//Mein YAPADU//TVB Region St. Johann i.T.

Print:

Silber für MutCreative//Endlich alt genug!//Landesrettungsverein Weißes Kreuz Onlus

Public Relations:

Gold für Von Wildheim//Warum liegt hier Heu?//ALMUT

Alle Sieger finden Sie hier. 

Foto: Austriacus 2019